Falafel im Fladenbrot

Zutaten Falafel:
2 Dosen (à 425 ml) Kichererbsen
3 Stiele Petersilie
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Eigelb
1 EL Semmelbrösel
1 EL Mehl
Salz, Pfeffer
1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel

Zutaten Tzaziki
250 g griechischer Sahnejoghurt
1/2 Salatgurke, grob geraspelt
2 frische Knoblauchzehen
1 EL Dill, fein gehackt
1 Spritzer Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Ausserdem
5 kleine Fladenbrote (gibt es bei Edeka zum Aufbacken)
Salat
1 dicke Zwiebel in Ringe geschnitten

Zubereitung
Für den Tzaziki den Joghurt mit der geraspelten und gut abgetropften Gurke verrühren.
Knoblauch schälen und ganz fein hacken.
Mit den restlichen Zutaten zum Joghurt geben und verrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kichererbsen abgießen, abspülen und abtropfen lassen.
Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und hacken.
Kichererbsen, Knoblauch, Zwiebel und Petersilie pürieren. Eigelb, Semmelbrösel und Mehl zugeben, alles glatt rühren. Mit 1 TL Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
Aus der Masse mit angefeuchteten Händen 20 kleine Bällchen formen und in einer Pfanne in viel Öl einige Minuten braten bis sie Goldbraun sind.
Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Salat waschen und kleinschneiden.

Die Fladenbrote im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 6 Minuten backen.
Halbieren und in der Mitte eine Tasche einschneiden.
Etwas Salat und Tzaziki einfüllen, darauf dann 2 Falafel geben, etwas
Tzaziki drauf und ein paar frische Zwiebeln.
So alle 10 halben Fladen füllen und sofort servieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.