Schokoladen-Puddingkuchen

Biskuitboden:
3 Eier
120 g Zucker
1 Prise Salz
90 g Mehl
2 TL Backpulver

Pudding-Füllung:
1 P. Vanillepuddingpulver zum kochen
400 ml Milch
80 g Zucker
4 Eigelb

Schokoguß:
200 g Zartbitter Kuvertüre
250 ml Sahne

Zubereitung:
Für den Biskuit die Eier mit Zucker und Salz mindestens 5 Minuten
cremig rühren. Dann das gesiebte Mehl und Backpulver dazu geben
und verrühren.
In eine mit Backpapier ausgelegte eckige Form geben (ca.25 x 25 cm) und im
vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 20 – 25 Minuten backen.
Abkühlen lassen.

Für den Pudding das Puddingpulver und den Zucker mit einem
Schneebesen in die kalte Milch einrühren, so das keine Klümpchen
entstehen. Dann die Eigelbe dazu geben und gut verrühren.
Unter ständigem Rühren die Masse aufkochen und 1 Minute kochen lassen.
Immer gut rühren, brennt ganz schnell an!!!
Einige Minuten abkühlen lassen und dann auf dem Boden verteilen.
Für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Kuvertüre klein hacken und die Sahne erhitzen.
Sahne über die kleingehackte Kuvertüre giessen und verrühren
bis die Kuvertüre vollständig geschmolzen ist.
Die Schokomasse auf den Pudding giessen und verteilen.
Den Kuchen für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.