Kimchi

Zutaten:
1 ½ kg Chinakohl
100 g Salz
6 Frühlingszwiebeln
2 EL Sojasauce
6 Knoblauchzehen
3 cm Ingwer
1 EL Fischsauce
50 g Rohrohrzucker
2 EL koreanisches Chilipulver (Gochugaru)​
2 EL Sesamsamen

Zubereitung
Kohl waschen, putzen, den harten Strunk herausschneiden und grob würfeln.
Schichtweise in eine große Schüssel geben, die einzelnen Lagen mit Salz bestreuen und mit Salz abschließen.
Mit einem Teller abdecken und beschweren. An einem kühlen und dunklen Ort über Nacht ziehen lassen.
Dann gründlich abspülen und abtropfen lassen; etwa 5 EL Salzlake davon aufbewahren.
Kohl wieder in eine Schüssel geben.

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden.

Knoblauch schälen und in Stücke schneiden. Mit dem geschälten Ingwer , der Sojasauce und der Fischsauce zu einer feinen Paste pürieren.
Zucker und Chilipulver untermischen und zusammen mit den Frühlingszwiebeln und dem Sesam unter den Kohl mischen.
Zum Vermischen des Kohls mit der Kimchipaste am besten Einmalhandschuhe tragen, da die Paste stark abfärbt und scharf ist!​

Kimchi in Gläser füllen .
Dabei das Kimchi gut andrücken und darauf achten, dass möglichst keine Luftblasen zwischen dem Kimchi eingeschlossen sind.
Zwischen Deckel und Kimchi sollten im Glas außerdem mindestens 2-3cm Abstand sein, da während der Fermentation Gase entstehen.

Die Gläser 7 Tage lang stehen lassen.
Danach für 3 Wochen in den Kühlschrank stellen.
Dann ist das Kimchi fertig.

Haltbarkeit ca. 6 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.