Japanische Ramen mit Hühnchen

Zutaten
400 g Ramen-Nudeln
300 g Pak-Choi
12 Cocktailtomaten
3 Knoblauchzehen
2 Polnische Würstchen
4 Eier
Sojasauce, japanisch

Für die Brühe
1 Suppenhuhn
1 Stange Lauch
1 Zwiebel
4 Zehen Knoblauch
3 Karotten
1 Stück Ingwer (ca. 5 cm)
1 Noriblatt, zerkleinert

Zubereitung
Das Suppenhuhn mit einer Stange Lauch, einer Zwiebel, Knoblauch, Ingwer,
Prise Salz, Karotten und eine Handvoll Algen im kalten Wasser ansetzen.
So viel Wasser hinzufügen, dass das Huhn komplett bedeckt ist.
Topfgröße so wählen, dass alles plus zwei bis drei Liter Wasser gut reinpasst .
Langsam zum Köcheln bringen und 6 – 8 Stunden köcheln lassen.
Je länger diese Brühe kocht, desto besser. Die Brühe dann abseihen.

Die fertige Brühe mit Sojasauce abschmecken.
Das Fleisch vom Huhn kleinschneiden.
Die Eier wachsweich kochen.
Die Würstchen in dicke Scheiben schneiden und braten.
Die 3 Knobizehen in Scheiben schneiden und andünsten, Tomaten halbieren
und zusammen mit dem kleingeschnittenen Pak-Choi in die Pfanne geben.
Alles kurz anbraten und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Die Ramen-Nudeln in kochendes Wasser geben und ca. 4 Minuten kochen.
Abgiessen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Nudeln auf 4 Ramen-Suppenschüsseln verteilen und Hühnerbrühe
dazu geben bis die Nudeln bedeckt sind.
Nun in jede Schüssel etwas Hühnerfleisch, Wurst, Gemüse und ein
Ei (halbiert) geben und sofort servieren.
Wer mag kann sich die Suppe bei Tisch noch mit Sojasauce und/oder
Chili nachwürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.