Philadelphiatorte mit Mandarinchen

Zutaten Boden
6 Eier
200 g Zucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Tütchen Backpulver

Zutaten Philadelphia-Sahne
600 g Philadelphia Frischkäse
600 ml Schlagsahne
3 Tütchen Vanillezucker
100 g Zucker
2 Beutel Gelatine-Fix

Zutaten Mandarinen
1 grosse Dose Mandarinen
3 Beutel Gelatine-Fix

Zubereitung
Die Mandarinen auf einem Sieb gut abtropfen lassen

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen.
Zu einer glänzenden Masse rühren. Eigelb unterrühren.
Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und darüber sieben.
Alles vorsichtig unterheben.

Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 Grad)
ungefähr 30 Minuten backen.
Vollständig auskühlen lassen und 2 x durchschneiden.

Den Philadelphia cremig rühren und die Gelatine einrühren.
Danach den Zucker einrühren.
Die Schlagsahne steif schlagen und mit dem Philadelphia verrühren.

Von den Mandarinchen 16 schöne Spalten für die Deko zur Seite legen.
Restliche pürieren und die Gelatine einrühren.

Einen Teil des Bodens auf eine Kuchenplatte legen und einen
Tortenring drumlegen.
Ein Drittel der Käse-Sahne Masse auf dem Boden verteilen und darauf
die Hälfte der Mandarinen streichen.
Den 2. Boden drauf legen und wieder ein Drittel der Käse-Sahne Masse
auf dem Boden verteilen und darauf die übrigen Mandarinen streichen.
Letzten Boden drauflegen und die restliche Käse-Sahne drauf geben und
glatt streichen.
Mit Sahnetuffs und den Mandarinenspalten verzieren.
Mindestens 6 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.