Gyros-Pizza mit Tzaziki

Zutaten Teig:
300 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel Hefe
1 TL Salz
1 Prise Zucker
2 EL Öl
500 g Mehl und etwas zur Teigverarbeitung

Zutaten Sauce:
3 EL Tomatenmark
6 El Wasser
2 TL Gyrosgewürz
1 TL Oregano

Zutaten Belag
500 g Hähnchenbrustfilet
3 – 4 TL Gyrosgewürz
200 g Käse, geraspelt
2-3 Tomaten
3 Zwiebeln

Zutaten Tzaziki
2 Becher griechischer Joghurt
1/2 Salatgurke
3 Knoblauchzehen
Salz

Zubereitung:
Für den Tzaziki die Salatgurke raspeln und gut ausdrücken.
Mit dem Joghurt verrühren.
Knobizehen ganz fein würfeln und in den Joghurt geben. Mit Salz abschmecken und im Kühlschrank durchziehen lassen.

Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden, mit Gyrosgewürz würzen und in etwas Öl anbraten. Abkühlen lassen.

Für den Teig lauwarmes Wasser in einen Messbecher füllen.
Hefe hineinbröseln und mit einer Prise Zucker und Salz verrühren.
10-15 Minuten gehen lassen.
Das Mehl in eine Schüssel geben.
Hefewasser und Öl über das Mehl geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts mindestens 5 Minuten kneten .
Zum Schluss mit den Händen noch einmal wenige Minuten weiterkneten, bis der Teig geschmeidig ist.
Die Teigschüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 60 Minuten gehen lassen.
Den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Für die Sauce das Tomatenmark mit Wasser und den Gewürzen verrühren und auf den Pizzaboden streichen.
Die Hälfte vom Käse darauf verteilen. Die Tomaten in Scheiben schneiden und auf dem Käse verteilen.
Zwiebeln ebenfalls in Scheiben schneiden und die Hälfte auf den Tomaten verteilen.
Darauf dann das Fleisch verteilen, restliche Zwiebeln drauf und mit Käse bestreuen.

Im vorgehezten Backofen bei 200 Grad ca. 20 – 25 Minuten backen
Mit Tzaziki servieren.

Tomaten mit Mozzarella

Zutaten
4 grosse Tomaten
2 Kugeln Büffelmozzarella
20 g Pinienkerne
100 g Basilikum
1 EL grobes Salz
1 Knoblauchzehe
2 EL frisch geriebener Parmesan
6 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
2 EL trockener Weißwein

Zubereitung
Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.
Den Mozzarella gut abtropfen lassen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
Tomatenscheiben auf 4 Teller verteilen , salzen und pfeffern.
Für das Pesto die Pinienkerne leicht anrösten.
Knoblauch durchpressen und mit dem groben Salz und den Basilikumblättern im Mörser zu einer Paste zerstossen.
Parmesan und Olivenöl nach und nach unter Rühren dazugeben.
Mit etwas Pfeffer abschmecken und mit 1-2 EL Wein verdünnen.
Pesto über die Tomaten und den Mozzarella verteilen

Rinderrouladen

Zutaten
4 Rinderrouladen
4 EL Löwensenf
2 Gewürzgurken
1 dicke Zwiebel
8 Scheiben Speck, durchwachsen
Salz
Pfeffer
400 ml Rinderfond
250 ml Rotwein, trocken
1 EL Tomatenmark
2 Karotten
1 kleine Stange Lauch
2 Stangen Staudensellerie
100 g Butter

Zubereitung
Die Rouladen salzen und pfeffern und mit dem Senf bestreichen.
Die Gewürzgurken längs in etwa 5 mm dicke Streifen schneiden. Die Zwiebel pellen,halbieren und in Scheiben schneiden.
Die Rouladen mit je zwei Scheiben Speck, Gurken- und Zwiebelscheiben belegen.
Die Rouladen an den Seiten einschlagen und von der schmalen Seite her aufrollen.
Die aufgerollten Rouladen mit Metallspießchen fixieren.

Karotten schälen, Staudensellerie und Lauch putzen, Gemüse klein würfeln.
In einem Schmortopf Öl erhitzen und die Rouladen darin rundherum anbraten,dann aus dem Topf nehmen. Das klein gewürfelte Gemüse in den Topf geben und anschwitzen.
Tomatenmark einrühren, alles leicht braun rösten, dann mit Rotwein ablöschen und diesen kurz einkochen lassen.
Den Rinderfond zugießen, die Rouladen wieder einlegen und bei geringer Hitze zugedeckt ca. 90 Minuten köcheln lassen.

Rouladen nach dem Ende der Garzeit wieder herausnehmen und warmhalten.
Die Schmorflüssigkeit durch ein feines Sieb passieren, etwas einkochen lassen.
Mit kalten Butterwürfeln leicht binden. Die Rouladen wieder einlegen und servieren

Eiweissbrötchen mit Huhn & Avocado

Zutaten pro Person
1 Eiweissbrötchen
etwas Butter
1 Scheibe Cheddar
6 hauchdünne Scheiben Hähnchenbrust
ca. 1/2 kleine Avocado
Salatgurkenscheiben

Zubereitung
Das Eiweissbrötchen toasten, die Avocado in Scheiben schneiden.
Die beiden Hälften dünn mit Butter bestreichen.
Auf die untere Hälfte 3 Scheiben Hähnchenaufschnitt legen.
Darauf Avocadoscheiben und einige Gurkenscheiben legen.
Darauf kommt die Scheibe Käse, dann die restlichen 3 Scheiben
Hähnchenaufschnitt und nochmal ein paar Gurken und Avocadoscheiben.
Obere Brötchenhälfte drauflegen , einmal durchschneiden und geniessen

Thunfischsalat mit Gurke und Avocado

Zutaten
1 Salatgurke
1 grosse , reife Avocado
1 Do. Thunfisch
1 Zwiebel
3 EL Zitronensaft
3 EL Öl
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Avocado-Fruchtfleisch kleinschneiden und mit dem Zitronensaft vermischen.
Gurke schälen und ebenfalls kleinschneiden.
Zwiebel in Ringe oder Würfel schneiden.
Beides mit der Avocado vermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und das Öl dazugeben.
Den abgetropften Thunfisch mit einer Gabel „zerpflücken“ und in den Salat geben und vorsichtig unterrühren

Overnight-Oats mit Apfel und Zimt

Zutaten pro Glas
1 kleiner Apfel
1 EL Zitronensaft
1 MSP. Zimt
2 EL Rosinen
50 g kernige Haferflocken
1 EL Chia-Samen
1 EL Mandelstifte
1 EL Honig
ca. 180 ml Milch

Zubereitung
Den Apfel grob in Stifte raspeln, mit dem Zitronensaft und Zimt mischen.
Unten in das Glas füllen.
Darauf kommen die Rosinen, dann die Haferflocken und
dann die Chiasamen.
Mit der Milch auffüllen.
Zum Schluss die Mandelstifte in das Glas füllen und alles mit einem
EL Honig betreufeln.
Das Glas verschliessen und über Nacht 12 Stunden im Kühlschrank
durchziehen lassen.
Zum Frühstücken das Ganze gut durchmischen und geniessen!

Schnelle Brötchen

Zutaten
500 g Mehl
1 Tüte Trockenhefe
250 ml warmes Wasser
20 g Butter
1 TL Salz
1 TL essig
0.5 TL Zucker

Ausserdem
Sesam und/oder andere Körner
etwas Milch

Zubereitung
Alle Zutaten für den Teig in die Küchenmaschine geben und
6 Minuten lang gut durchkneten lassen.
Den Teig 30 Minuten gehen lassen.
8 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Blech legen, quer leicht einritzen und wer mag kann die
Brötchen mit Milch bestreichen und mit Sesam, Mohn, Käse etc.
bestreuen.
Nochmal 15 Minuten gehen lassen.
Unten in den Backofen eine Schale mit heissem Wasser stellen.
Im vorgeheizten Backofen bei 185 Grad Umluft ca. 25 backen.

Lachstorte

Zutaten Reibekuchen
750 g Kartoffeln
1 Ei
3 EL Haferflocken
2 grosse Zwiebeln
Salz
Muskatnuss

Zutaten Lachscreme
750 g frischer Lachs auf der Haut (kalt)
ca. 180 ml Sahne (kalt)
3 EL Sahnemerettich
80 g frischer Babyspinat
Salz
Pfeffer

Zutaten Avocado-Dip
1 reife Avocado
2 EL Schmand
2 EL Mayonaise
1 Spritzer Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Für die Reibekuchen die Kartoffeln schälen und mit der Küchenmaschine in feine Stifte raspeln. Das Wasser, welches sich absetzt , vorsichtig abschütten.
Zwiebeln fein würfeln und mit dem Ei und den Haferflocken
zu den Kartoffeln geben. Alles gut vermengen und mit
Salz und Muskatnuss abschmecken.
Etwas Öl in einer 26er Pfanne erhitzen und nacheinander aus der
Masse 3 Grosse Reibekuchen backen (So gross wie der Pfannenboden).

Den Lachs von der Haut schneiden und in ganz feine Würfel
schneiden und salzen.
Dann die Sahne in kleinen Protionen dazugeben und immer gut verrühren bis eine schöne homogene Massen entsteht.
Den Babyspinat kleinhacken undzusammen mit dem Meerettich zum
Lachs geben und verrühren.
Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Einen Reibekuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen,
die Hälfte der Lachscreme darauf verteilen.
Den 2. Reibekuchen auf die Lachscreme legen.
Darauf den Rest der Lachscreme verteilen und den 3. Reibekuchen
oben auf legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 40 MInuten backen.

In der Zwischenzeit das Avocadofruchtfleisch mit einer Gabel
zerdrücken.
Etwas Zitronensaft dazugeben .
Knobizehen ganz fein würfeln und dazu geben.
Mayo und Schmand dazu, alles gut verrühren und mit Salz und
Pfeffer würzen.

Die Lachstorte in Stücke schneiden und zusammen mit dem
Dip servieren