Australisches Bananenbrot


Zutaten:
350 g Mehl
150 g brauner Zucker
1 P. Backpulver
100 ml Öl
3 Eier
500 g Bananen, mit einer Gabel zerdrückt
abgeriebene Schale einer Zitrone
1 Tl Zimt

Zubereitung:
Alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine geben und zu einem Teig verrühren. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen auf 175 Grad etwa 45 Minuten backen.

Wer mag kann den Kuchen mit einer Puderzuckerglasur überziehen oder einfach mit Puderzucker bestäuben

Sonnenblumenkernbrot

Zutaten:
600 g Bio-Roggenmehl
400 g Bio-Weizenvollkornmehl
1 Tütchen Sauerteig-Extrakt (15 g)
2 Tütchen Trockenhefe
3 TL Salz
1 TL Brotgewürz (z.B. von Alnatura)
800 ml warmes Wasser
Sonnenblumenkerne

Zubereitung:
Mehlsorten, Sauerteig, Hefe, gewürze und wasser in die Küchenmaschine geben und alles etwa 8 Minuten kneten.
Dann 4-5 EL Sonnenblumenkerne zum Teg geben und nochmal 2 Minuten kneten lassen.
Den Teig 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Teig nochmals durchkneten und in eine mit Backpapier ausgelegte
grosse Brotform geben.
Leicht anfeuchen und Sonnenblumenkerne darauf verteilen und leicht andrücken.
Abdecken und nochmals 1 Stunde gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen auf 250 Grad für 20 Minuten anbacken.
Danach den Ofen auf 200 Grad herunterschalten und das Brot für ca. 50 Minuten fertig backen


Apfelkuchen mit Zimtstreuseln

Teig:
150 g Mehl
0.5 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 TL Backpulver
120 g weiche Butter
60 g Zucker
1 Ei

Belag:
400 ml Sahne
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker
2 EL Schmand
ca. 750 g Äpfel, geschälz und in Würfel geschnitten
2 EL Rosinen, in Rum eingeweicht

Streusel:
100 g Mehl
50 g Zucker
1 Vanillezucker
1 TL Zimt
75 g weiche Butter

Zubereitung:
Eine Springform einfetten und mit etwas Parniermehl ausstreuen.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Zutaten für den Teig verrühren und in die Springform streichen,
am Rand ca. 3 cm hochdrücken.

Für die Füllung die Sahne aufkochen , Vanillepuddingpulver mit
2 EL Zucker und 6 EL von der Sahne anrühren und in die Sahne einrühren.
Aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Etwas abkühlen lassen und den Schmand einrühren.
Die gewürfelten Äpfel und die abgetropften Rosinen in die Vanillecreme geben und alles verrühren und auf den Teig geben.

Die Zutaten für die Streusel mt dem Handrührgerät zu Streuseln verrühren und diese auf dem Kuchen verteilen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 50 – 60 Minuten backen.

Den abgekühlten Kuchen mt ein wenig Zuckerguss besprenkeln.

Brioche-Burger-Buns

Zutaten für 8 Stück:
200 ml warmes Wasser
4 EL Milch
2 Tüten Trockenhefe
35 g Zucker
8 g Salz
80 g weiche Butter
500 g Mehl Typ 550
1 Ei

Ausserdem

1 Ei
2 EL Milch
2 EL Wasser
Sesam


Zubereitung

Zuerst gibt man das warme Wasser und die Milch in eine Schüssel, mischt den Zucker unter und gibt die Hefe hinein. Das Ganze lässt man jetzt 5 Minuten stehen.
Anschliessend gibt man die restlichen Zutaten des Teiges hinzu: Mehl, Salz, ein Ei und die weiche Butter und verknetet alles zu einem geschmeidigen Teig.

Den Teig lässt man jetzt abgedeckt an einem warmen Ort etwa 2 Stunden gehen. Nach dieser Zeit formt man aus dem Teig die Buns.

Die Teiglinge müssen jetzt nochmal eine Stunde gehen. In der Zwischenzeit verquirlt man ein Ei mit 2 EL Wasser und 2 EL Milch. Nachdem die Buns eine Stunde gegangen sind, werden sie mit dem verquirlten Ei bestrichen.
Man streut etwas Sesam auf die Buns.

Jetzt schiebt man die Buns in den auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen und lässt sie etwa 16-20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Jetzt noch auf einem Kuchengitter auskühlen lassen

Zitronenmuffins

Zutaten:
280 g Mehl
110 g Zucker
2 TL Backpulver
½ TL Natron
250 g Zitronen Joghurt
1 Ei
60 ml Pflanzenöl
1 P. Vanillezucker
fein abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Guß:
90 g Puderzucker
1 – 1,5 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C vorheizen .
Mehl in eine Schüssel sieben und Zucker, Backpulver und Natron dazugeben und alles vermischen.
Den Joghurt in eine andere Schüssel geben.
Ei, Öl, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale hinzufügen und gründlich verrühren.
Mehlmischung nach und nach dazugeben und das Ganze langsam und kurz zu einem glatten Teig verrühren.
Teig in Muffin Förmchen füllen und ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Puderzucker mit Zitronensaft verrühren.
Muffins abkühlen lassen und mit dem Guß bestreichen.

Waffeln

Zutaten:
250 g Zucker
250 g Butter, geschmolzen
5 Eier
1 Vanillezucker
1 Schuß Rum
500 g Mehl
1/2 L Milch 1 P. Backpulver
1 TL Vanillearoma

Zubereitung:
Die geschmolzene Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern schaumig rühren.
Milch , Vanillearoma und einen „Schuß“ Rum dazu geben.
Zum Schluss das gesiebte Mehl und Backpulver dazugeben und alles gut verrühren.
Waffeln backen!

Ergibt ca. 20 Stück

Veganer Zebrakuchen

Zutaten:
400 g Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Puddingpulver Vanille-Geschmack
250 g Zucker
350 ml Sojadrink ungesüßt
175 ml Rapsöl
2 EL Kakao + 3 EL Sojadrink

Guss:

100 g Puderzucker
etwa 3 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten – bis auf den Kakao – hinzufügen und alles mit einem Mixer zu einem glatten Teig verrühren.
Teigmenge halbieren und unter eine Hälfte den Kakao und die 3 EL Sojadrink rühren. Zunächst 2 Esslöffel hellen Teig in die Mitte der Springform geben. Jeweils direkt darauf 1-2 Esslöffel dunklen Teig geben.
Auf diese Weise hellen und dunklen Teig immer abwechselnd direkt übereinander einfüllen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.
Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 180°C
Backzeit: etwa 35 Min.

Springformrand lösen und entfernen. Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.
Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem dünnflüssigen Guss verrühren und den Kuchen damit bestreichen.  

Stachelbeertorte

Zutaten für den Boden:
120 g Zucker
3 Eigelb
60 ml Öl
60 ml Wasser
150 g Mehl
1 TL Backpulver
3 Eiweiß

Belag:

2 P. Vanille-Puddingpulver
8 EL Stachelbeersaft
3 EL Zucker
½ Liter Stachelbeersaft
2 Gläser Stachelbeeren
250 ml Sahne
1 Sahnesteif
2 – 3 Baisers, zerkrümelt
Mandelblättchen, geröstet

Zubereitung:

Den Zucker mit dem Eigelb schaumig rühren.
Das Wasser und das Öl dazugeben und weiterrühren. Mehl und Backpulver sieben und
unter rühren dazugeben.
Zum Schluss das Eiweiss zu steifen Schnee schlagen und unter den Teig rühren.
In eine gefettete Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 15 Min. backen.

Stachelbeeren in ein Sieb geben, den Saft dabei auffangen.
2 Päckchen Puddingpulver mit 3 EL Zucker in eine Schüssel geben und mit 8 EL Saft glattrühren.
Den 1/2 Liter Stachelbeersaft erhitzen und aufkochen und die Puddingmasse hineinrühren.
Unter ständigem rühren etwa 1 Minuten kochen lassen.
Die abgetropften Stachelbeeren in die heisse Puddingmasse geben.
Puddingmasse auf den Biskuitteig in die Springform füllen und vollständig erkalten lassen.
Springformrand entfernen und den Kucken auf eine Kuchenplatte geben.

Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle
füllen und Sahnetuffs auf den Kuchen spritzen.
Mit den zerbröselten Baisers und gerösteten Mandelblättchen bestreuen