Waldbeeren-Torte

Biskuitteig:
4 Eier
3 EL heißes Wasser
150 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
100 g Weizenmehl
2 gestr. TL Backpulver
25 g Speisestärke

Sahnefüllung
800 ml Schlagsahne
4 Päckchen Sahnesteif
3 Päckchen Vanillezucker
500 g Waldbeeren-Mischung

Fruchtschicht
250 g Waldbeeren-Mischung
2 Tüten Gelatine-Fix
2 EL Zucker

Deko
einige Baisers
frische Him -, Brom-, und Heidelbeeren

Zubereitung
Eier mit heißem Wasser in einer Rührschüssel mit einem Mixer auf höchster Stufe 1 Min. schaumig schlagen.
Mit Vanillin-Zucker gemischten Zucker unter Rühren einstreuen und die Masse weitere 2 Min. schlagen.
Mehl mit Backpulver und Stärke mischen, sieben und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren.
Den Teig in der Springform glatt streichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.
Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Heissluft ca. 25 – 30 Min. backen.
Auskühlen lassen und einmal Waagerecht durchschneiden.

Einen Tortenring um den unteren Boden legen.

Für die Sahnefüllung die Schlagsahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif steif schlagen.
Zwischendurch Portionsweise die Beeren dazugeben.
Bis auf 5 EL , die Sahne auf dem Boden verteilen.

Für die Fruchtschicht die Beeren mit dem Zucker pürieren und die Gelatine
einrühren.
Auf der Sahne verteilen.
Den 2. Boden drauflegen und andrücken.

Restliche Sahne auf dem Tortenboden verstreichen.
Einige Baisers grob zerscheiden und auf der Torte verteilen .
Frische Beren dazwischen setzen.

Torte mindestens 3 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen

Butterkuchen

Zutaten
500 g Mehl
10 g Trockenhefe
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
100 g Butter, geschmolzen
200 ml lauwarme Milch

Belag
1 Becher Schmand
150 g Butter
125 g Zucker
100 g Mandelblättchen

Zubereitung
Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen und 1.5 Stunden
gehen lassen.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ausrollen
und nochmal 30 Minuten gehen lassen.
Mit den Fingerspitzen kleine Mulden in den Teig drücken.
Den Schmand verrühren und auf dem Teig verteilen.
Dann die Butter in Flocken auf den Teig setzen und die Mandelblättchen
darauf verstreuen.
Zuletzt den Zucker darüber verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 185 Grad Ober/Unterhitze 20-25 Minuten
backen

Philadelphiatorte mit Mandarinchen

Zutaten Boden
6 Eier
200 g Zucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Tütchen Backpulver

Zutaten Philadelphia-Sahne
600 g Philadelphia Frischkäse
600 ml Schlagsahne
3 Tütchen Vanillezucker
100 g Zucker
2 Beutel Gelatine-Fix

Zutaten Mandarinen
1 grosse Dose Mandarinen
3 Beutel Gelatine-Fix

Zubereitung
Die Mandarinen auf einem Sieb gut abtropfen lassen

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen.
Zu einer glänzenden Masse rühren. Eigelb unterrühren.
Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und darüber sieben.
Alles vorsichtig unterheben.

Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 Grad)
ungefähr 30 Minuten backen.
Vollständig auskühlen lassen und 2 x durchschneiden.

Den Philadelphia cremig rühren und die Gelatine einrühren.
Danach den Zucker einrühren.
Die Schlagsahne steif schlagen und mit dem Philadelphia verrühren.

Von den Mandarinchen 16 schöne Spalten für die Deko zur Seite legen.
Restliche pürieren und die Gelatine einrühren.

Einen Teil des Bodens auf eine Kuchenplatte legen und einen
Tortenring drumlegen.
Ein Drittel der Käse-Sahne Masse auf dem Boden verteilen und darauf
die Hälfte der Mandarinen streichen.
Den 2. Boden drauf legen und wieder ein Drittel der Käse-Sahne Masse
auf dem Boden verteilen und darauf die übrigen Mandarinen streichen.
Letzten Boden drauflegen und die restliche Käse-Sahne drauf geben und
glatt streichen.
Mit Sahnetuffs und den Mandarinenspalten verzieren.
Mindestens 6 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen

Himbeer-Schokosahne-Torte

Zutaten Wiener Boden
6 Eier
200 g Zucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
25 g Kakaopulver
1 Tütchen Backpulver

Zutaten Himbeersahne
600 ml Sahne
2 Tafeln weisse Schokolade
350 g TK-Himbeeren
250 g frische Himbeeren
3 Tütchen Sahnesteif

Zutaten Schokosahne
600 ml Sahne
2 Tafeln Zartbitter-Schokolade
1 EL Kakaopulver
2 Sahnesteif

Ausserdem
Himbeerkonfitüre ohne Kerne
Schokoladen-Deko

Zubereitung
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen.
Zu einer glänzenden Masse rühren. Eigelb unterrühren.
Mehl mit Speisestärke, Kakaopulver und Backpulver mischen und darüber sieben.
Alles vorsichtig unterheben.

Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 Grad)
ungefähr 30 Minuten backen.
Vollständig auskühlen lassen und 2 x durchschneiden.

Am Abend vorher die TK-Himbeeren auf ein Sieb geben und gut abtropfen lassen und die
weisse Schokolade in der Sahne schmelzen und auch die Zartbitter-Schokolade in der Sahne schmelzen.
Beide Sahnemischungen über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Beide Sahnesorten mit dem Sahnesteif steif schlagen.
Einen Teil des Bodens auf eine Kuchenplatte legen und einen
Tortenring drumlegen.
Himbeersahne und die Schokosahne jeweils in einen Spritzbeutel ohne Tülle geben.
Mit der Himbeersahne beginnen und am Rand entlang auf den Boden spritzen.
Den nächsten Kreis mit der Schokosahne spritzen , dann wieder Himbeer und nochmal Schoko. Auf die Himbeersahne einige kleine Kleckse Himbeerkonfitüre geben und frische Himbeeren
hineindrücken.
Den 2. Boden auflegen und leicht andrücken.

Auf dem 2. Boden mit der Schokosahne beginnen und dann auch abwechselnd Himbeer und wieder
Schokosahne.
Auf die Himbeersahne wieder einige kleine Kleckse Himbeerkonfitüre geben und frische Himbeeren
hineindrücken.
Den 3. Boden auflegen.
Den 3. Boden mit Himbeersahne bestreichen und mit Sahnetuffs und Schokodeko verzieren

Schneller Käsekuchen mit Streuseln

Für Mürbteig und Streusel
125 Gramm Butter weich
90 Gramm Zucker
1 mittelgroßes Ei
225 Gramm Weizenmehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz

Für die Quarkcreme
60 Gramm Zucker
1 großes Ei
110 Gramm Butter geschmolzen
500 Gramm Quark
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
1/2 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung
Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Ei unterrühren; Mehl, Backpulver und Salz
dazugeben und alles zu einem Mürbteig verkneten.
Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Aus etwa zwei Dritteln des Teigs den Boden in eine mit Backpapier ausgelegte
eckige Springform geben (23,5 cm x 23,5 cm) und gleichmässig verteilen.

Für die Käsekuchen-Masse Zucker und Ei verquirlen.
Die flüssige Butter mit Quark, Puddingpulver und Zitronenschale unterrühren.
Die Creme auf dem Boden verteilen.

Aus dem restlichen Teig mit den Fingern kleine Streusel formen und diese
über die Quarkcreme streuen .

Auf mittlerer Schiene etwa 35 – 40 Min. backen.
Wer mag kann den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben

Obst-Streuselkuchen

Zutaten Teig
400 g Mehl
200 g kalte Butter
100 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz

Zutaten Belag
1 P. Puddingpulver Vanille
400 ml Milch
2 EL Zucker
1,5 KG Obst nach Wahl (Pflaumen oder Äpfel oder Kirschen etc.)

Zutaten Streusel
200 g Mehl
125 g Butter
125 g Zucker
Zimt nach Geschmack (ich nehme ca. 1/2 TL)

Zubereitung
Das Obst vorbereiten , Pflaumen entsteinen und halbieren,
Äpfel das Kerngehäuse entfernen und in dicke Spalten
schneiden , Kirschen entkernen usw.

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben
und miteinander verkneten.
Ein Blech mit Backpapier belegen und den Teig darauf
ausrollen.

Das Puddingpulver mit Zucker und 6 EL von den 400 ml Milch
verrühren und einen Pudding kochen.
Den Pudding auf dem Teig verteilen.

Das Obst auf dem Pudding verteilen und den Kuchen im vorgeheizten
Backofen bei 180 Grad Umluft 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Streusel herstellen.
Alle Zutaten für die Streusel in einer Schüssel mischen
und mit den Händen zu groben Streuseln verkneten

Streusel auf dem Kuchen verteilen und weitere 25 Minuten backen

Schokoladen-Puddingkuchen

Biskuitboden:
3 Eier
120 g Zucker
1 Prise Salz
90 g Mehl
2 TL Backpulver

Pudding-Füllung:
1 P. Vanillepuddingpulver zum kochen
400 ml Milch
80 g Zucker
4 Eigelb

Schokoguß:
200 g Zartbitter Kuvertüre
250 ml Sahne

Zubereitung:
Für den Biskuit die Eier mit Zucker und Salz mindestens 5 Minuten
cremig rühren. Dann das gesiebte Mehl und Backpulver dazu geben
und verrühren.
In eine mit Backpapier ausgelegte eckige Form geben (ca.25 x 25 cm) und im
vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 20 – 25 Minuten backen.
Abkühlen lassen.

Für den Pudding das Puddingpulver und den Zucker mit einem
Schneebesen in die kalte Milch einrühren, so das keine Klümpchen
entstehen. Dann die Eigelbe dazu geben und gut verrühren.
Unter ständigem Rühren die Masse aufkochen und 1 Minute kochen lassen.
Immer gut rühren, brennt ganz schnell an!!!
Einige Minuten abkühlen lassen und dann auf dem Boden verteilen.
Für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Kuvertüre klein hacken und die Sahne erhitzen.
Sahne über die kleingehackte Kuvertüre giessen und verrühren
bis die Kuvertüre vollständig geschmolzen ist.
Die Schokomasse auf den Pudding giessen und verteilen.
Den Kuchen für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen

Karottenkuchen mit Frischkäse-Schmandcreme

Zutaten
2 Eier
1/8 l Öl
50 ml Milch
65 g Zucker
1/2 TL Zimt
175 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Kokosraspel
250 g Karotten

Creme
200 g Frischkäse
1 Becher Schmand
1 Becher Sahne
2 P. Sahnesteif
2 P. Vanillezucker
2 EL Zucker

Deko
einige Pekannüsse, gehackt

Zubereitung
Karotten schälen, waschen und fein raspeln.
Zucker, Öl, Salz und Eier mit den Schneebesen des Rührgerätes verrühren. Mehl, Backpulver und Zimt mischen. Mehlmischung und Milch
unter die Eimasse rühren. Karotten und Kokosraspel unterheben.

Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen.
Eine mittlere, rechteckige Auflaufform mit Backpapier auslegen
und die Hälfte des Teiges hineingeben. Glatt streichen und etwa
20 Minuten backen.
Danach den 2. Boden backen.
Die Böden vollständig auskühlen lassen.

Die Sahne mit 1 Vanillezucker und 1 Sahnesteif steif schlagen.
Frischkäse und Schmand mit Vanillezucker, Zucker und 2 Sahnesteif verrühren bis die Masse fest wird.
Die Sahne unter die Frischkäsecreme heben.
2/3 der Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf einem der Böden
verteilen.
Den 2. Boden auflegen und mit dem Rest der Creme verzieren.
Mit einigen gehackten Pekannüssen bestreuen und bis zum Verzehr
in den Kühlschrank stellen

Für einen Kuchen in einer 28er Springform einfach das doppelte Rezept nehmen!