Konfetti – Salat

Zutaten
250 g Suppen-Nudeln (Sternchen)
150 g Erbsen, TK
3 Gewürzgurken
2 Wiener Würstchen

Für das Dressing:
1 Becher Schmand
1 EL Sojasauce
1 EL Essig oder Zitronensaft
1 TL Senf
1 TL Öl
3 EL Ketchup
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Die Suppennudeln nach Anweisung kochen, die Erbsen die letzten 3 Minuten mitgaren lassen.
Abgiessen und kalt werden lassen.
Gurken und Würstchen in kleine Würfel schneiden.

Die Zutaten für das Dressing in einer Schüssel zusammen rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dressing mit den Salatzutaten vermischen und mindestens 3 Stunden
im Kühlshrank durchziehen lassen

Hühnerfrikassee

Zutaten
1 kg Hähnchenbrustfilet
Hühnerbrühe
1 dicke Zwiebel
Butter
3 – 4 EL Mehl
ca. 700 ml Hühnerbrühe
200 ml Sahne
1 kleine Tasse voll Erbsen
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Worcestersauce

Zubereitung:
Das Fleisch in einen Topf legen und mit Hühnerbrühe aufgiessen
so das alles bedeckt ist.
Aufkochen und bei kleiner Hitze etwa 40 – 45 Minuten köcheln lassen.
Fleisch aus der Brühe nehmen und klein schneiden.
Die Brühe einmal durchsieben und etwa 700 ml beiseite stellen.

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.
Butter in einem grossen Topf schmelzen und die Zwiebelwürfel darin
kurz andünsten.
Das Mehl hinzugeben und verrühren.
Dann die Hühnerbrühe unter Rühren dazugiessen und einmal aufkochen lassen.
Die Sahne dazu geben .
Mit den Gewürzen kräftig abschmecken.
Zum Schluss das Fleisch und die Erbsen in die Sauce geben und
alles nochmal erwärmen .
Dazu schmeckt Reis

Kürbissuppe

Zutaten
1 Hokkaido Kürbis
1 dicke Zwiebel
3 dicke Karotten
3 Kartoffeln
1/4 Sellerie
2 Knobizehen
Hühnerbrühe
etwa 150 ml Sahne
Sojasauce
Salz
Pfeffer
Ingwer

Zubereitung
Zwiebel, Karotten und Kartoffeln schälen und klein würfeln.
In einem Topf in etwas Öl kurz anschwitzen.
Den Kürbis halbieren und entkernen. Das Kürbisfleisch ebenfalls
klein würfeln und in den Topf geben.
Die Knobizehen in feine Würfel schneiden und in den Topf geben.
Hühnerbrühe angiessen bis alles gerade so bedeckt ist und
auf kleiner Flamme etwa 15 Minuten köcheln lassen.
Nun alles pürieren. Sahne dazugiessen und mit den Gewürzen
und der Sojasauce gut abschmecken.

Schoko-Nuß-Cookies

Zutaten
250 g Butter
200 g Rohrzucker
50 g Zucker
1 TL Butter-Vanille-Aroma
2 Eier
375 g Mehl
2 TL Backpulver
300 g Bitterschokolade, grob gehackt
100 g Haselnüsse, gehackt

Zubereitung
Den Ofen auf 185 °C vorheizen.

Die Butter mit den Zuckersorten cremig schlagen, Vanillearoma
und Eier darunter rühren.
In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver mischen und in
die Buttermasse einrühren.
Zuletzt die Schokostückchen und die Nüsse unterheben.

Mit den Händen kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier
ausgelegtes Blech setzen. Mit einer Gabel leicht andrücken.

Die Cookies ca. 12 Minuten backen.

Kokos-Spritzgebäck

Zutaten
1500 g Mehl
750 g Zucker
750 g Butter
3 P. Vanillezucker
2 P. Backpulver
5 Eier
150 – 200 g Kokosraspel

Zubereitung
Die weiche Butter mit Eiern und Zucker in der Küchenmaschine
cremig rühren.
Dann die Kokosraspel dazugeben.
Backpulver mit dem Mehl mischen und alles Portionsweise unterkneten.

Den Teig in vier Portionen teilen, in Folie wickeln und
für 1 Tag in den Kühlschrank legen.
Der Teig m,uss richtig kalt sein, ansonsten ist das eine echt
klebrige und schmierige Angelegenheit 😉

Den Teig nun im Fleischwolf zu Spritzgebäck verarbeiten.
Bei 200 Grad ca. 8 Minuten backen

Wer mag kann die Plätzchen noch mit Schokolade verzieren

Hühnersuppentopf

Zutaten
1 Suppenhuhn 1300 g
6 dicke Möhren
1/4 Sellerie
1 Glas Hühnerfond
etwa 180 g Suppennudeln
3 Eier
1/4 l Milch
Salz
Muskatnuss

Zubereitung
Das Huhn abspülen und in einen grossen Topf legen.
Möhren und Sellerie schälen und beides zum Huhn legen.
Den Hühnerfond angiessen und mit Wasser auffüllen, bis alles gut
bedekt ist.
Aufkochen lassen, den Schaum abschöpfen und dann auf kleiner
Flamme mit Deckel etwa 5 Stunden leicht simmern lassen.
Das Gemüse nach 2 Stunden rausnehmen und schon mal Kleinschneiden.

Das Huhn aus der Brühe nehmen und das Fleisch kleinschneiden.
Die Brühe 1 – 2 mal durchsieben und salzen.
Hühnerfleisch und Gemüse in die Suppe geben.
Die Suppennudeln garen, abschrecken und ebenfalls
in die Suppe geben.
Die drei Eier mit der Milch verrühren und mit Salz und
Muskatnuss würzen.
Einen Topf Wasser aufkochen und dann kleinstellen , darf
nicht mehr kochen!
Die Masse in einen Gefrierbeutel schütten und mit einem
Clip verschiessen.
In den Topf geben und ca. 30 Minuten stocken lassen.
Eierstich in Würfel schneiden und in die Suppe geben.
Evtl. nochmal mit etwas Salz abschmecken

Erbseneintopf mit Speck & Wurst

Zutaten
1 Dose gelbe Erbsen mit Suppengrün
6 Kartoffeln
4 dicke Möhren
2 Zwiebeln
200 g Schinkenspeck
3 – 4 Mettenden
Gemüsebrühe , ca. 1 L
Pfeffer, Kümmel gemahlen, Majoran, Bohnenkraut
evtl. 1 Prise Salz

Zubereitung
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
Schinkenspeck ebenfalls würfeln.
Beides in einem grossen Topf kurz andünsten.
Kartoffeln und Möhren schälen und in gleichgrosse
Würfel schneiden . In den Topf geben und soviel Brühe
angiessen, das dass Gemüse bedekt ist.
Etwa 5 – 8 Minuten köcheln lassen.
Dann die Dose Erbsen dazugiessen und einmal aufkochen lassen.
Die Mettenden in Scheiben schneiden und in die Suppe geben.
Mit den Gewürzen abschmecken.

Am Besten schon 1 Tag vorher zubereiten, dann schmeckt der Eintopf
noch besser!

Karottenkuchen mit Frischkäse-Schmandcreme

Zutaten
2 Eier
1/8 l Öl
50 ml Milch
65 g Zucker
1/2 TL Zimt
175 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Kokosraspel
250 g Karotten

Creme
200 g Frischkäse
1 Becher Schmand
1 Becher Sahne
2 P. Sahnesteif
2 P. Vanillezucker
2 EL Zucker

Deko
einige Pekannüsse, gehackt

Zubereitung
Karotten schälen, waschen und fein raspeln.
Zucker, Öl, Salz und Eier mit den Schneebesen des Rührgerätes verrühren. Mehl, Backpulver und Zimt mischen. Mehlmischung und Milch
unter die Eimasse rühren. Karotten und Kokosraspel unterheben.

Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen.
Eine mittlere, rechteckige Auflaufform mit Backpapier auslegen
und die Hälfte des Teiges hineingeben. Glatt streichen und etwa
20 Minuten backen.
Danach den 2. Boden backen.
Die Böden vollständig auskühlen lassen.

Die Sahne mit 1 Vanillezucker und 1 Sahnesteif steif schlagen.
Frischkäse und Schmand mit Vanillezucker, Zucker und 2 Sahnesteif verrühren bis die Masse fest wird.
Die Sahne unter die Frischkäsecreme heben.
2/3 der Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf einem der Böden
verteilen.
Den 2. Boden auflegen und mit dem Rest der Creme verzieren.
Mit einigen gehackten Pekannüssen bestreuen und bis zum Verzehr
in den Kühlschrank stellen

Für einen Kuchen in einer 28er Springform einfach das doppelte Rezept nehmen!